Polizeipräsident

Ralph Papcke
1976 Eintritt in die Polizei
1987 Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
1994 Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
1996 – 2000 Bereitschaftspolizeidirektion Baden-Würtemberg in Göppingen, Leiter Referat Nachwuchswerbung und -einstellung, Öffentlichkeitsarbeit
2000 – 2002 Bereitschaftspolizeipräsidium Baden-Württemberg, Leiter Referat Einsatz
2002 – 2010 Innenministerium BW, Referent Referat Einsatz, Lagezentrum, Verkehr
2010 – 2018 Innenministerium BW, Leiter Referat Einsatz, Lagezentrum, Verkehr
2014 Innenministerium BW, Ernennung zum Landespolizeidirektor
2018 Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Einsatz

 

Beim Polizeipräsidium Einsatz sind die Spezialkräfte und die Spezialeinheiten der Polizei Baden-Württemberg unter einem gemeinsamen Dach vereint.

Das Polizeipräsidium Einsatz unterstützt die zwölf Regionalpräsidien in Baden-Württemberg sowie das Landeskriminalamt − auf Anordnung des Innenministeriums auch andere Bundesländer – rund um die Uhr in allen besonderen Einsatzlagen zu Wasser, zu Lande und aus der Luft mit folgenden operativen Einheiten:

  • die Bereitschaftspolizeidirektionen in Göppingen und Bruchsal mit Ihren taktischen Einsatzeinheiten, ihren Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten, ihren Technischen Einsatzeinheiten sowie ihren Polizeireiterstaffeln
  • die Direktion Spezialeinheiten mit dem Spezialeinsatzkommando, den Mobilen Einsatzkommandos sowie dem Personenschutz und dem Technikzentrum Spezialeinheiten
  • die Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg am Stuttgarter Flughafen mit ihrer Außenstelle in Söllingen
  • und die Wasserschutzpolizeidirektion mit ihren insgesamt neun Stationen an Rhein, Neckar und am Bodensee